10. Januar 2024

Einladung zur Projektvorstellung

Modernisierungsprojekt an der Akademie Glas-, Fenster- und Fassadentechnik abgeschlossen

Die Projektpartner beim offiziellen Pressetermin zum Projektstart im Frühjahr 2023 vor Ort an der Gewerblichen Akademie für Glas-, Fenster- und Fassadentechnik in Karlsruhe. Foto: bauelemente bau

Der 22. Februar 2024 ist für die Gewerbliche Akademie für Glas-, Fenster- und Fassadentechnik in Karlsruhe ein besonderer Tag. Denn an diesem Tag wird ein Projekt seiner Bestimmung übergeben, das im Juni 2022 mit einer ernüchternden Erkenntnis gestartet wurde. Damit besitzt die wichtige Ausbildungseinrichtung für die Fenster-, Türen- und Fassadenbranche nun über eine moderne CNC-Anlage mit zukunftsorientierter Technik. Wir haben darüber ausführlich in unserer Mai-Ausgabe 2023 berichtet.

Seit Jahren und in zunehmendem Maße klagen die Gesellschaft und insbesondere auch unsere Branche über den steigenden Fachkräftemangel. Auch die Erkenntnis, dass das Ansehen des Glaser- und Fensterbauer-Berufes in der Öffentlichkeit nicht das verdiente Image und die entsprechende Anerkennung erfährt, beklagen wir seit vielen Jahren. In diesem Zusammenhang musste man allerdings erkennen, dass die maschinelle Ausstattung im Bereich der Fensterfertigungsanlage Holz/Holz-Aluminium an der Akademie, welche für die Gesellen- und Meisterausbildung verantwortlich zeichnet, total überaltert war und nicht mehr dem Stand der heutigen Fertigungs-Technik entsprach.

Deshalb formierte sich eine Gruppe von Branchenpartnern, die hier engagiert Abhilfe leisten wollte. Gemeinsam mit der Akademie GFF und den Firmen Drißner Fensterberatung, Gutmann, Klaes, Leitz, Spohn-Connect und Weinig ist es gelungen, ein Konzept zur Ausstattung mit moderner Fertigungstechnik zu erstellen.

Finanzieller Aspekt des Projekts

Die regulären Investitions-Kosten wurden mit rund 590.000 Euro veranschlagt. Unter dem Aspekt, dass sich die Akademie in privatwirtschaftlicher Trägerschaft befindet, verstand es sich für die Projektpartner von selbst, dass es in finanzieller Hinsicht hier einer ganz besonderen Lösung bedarf. So haben sich alle dazu bereit erklärt, die Ausstattung mit einem höchst markanten finanziellen Abschlag zur Verfügung zu stellen oder das Projekt als Dienstleister auf ehrenamtlicher Basis zu unterstützen. Beim Vergleich des regulären Investitions-Volumens mit den tatsächlichen Kosten kann von einer Einsparung im Bereich von +/- 80 Prozent ausgegangen werden. Dabei sind erweiterte Umbaumaßnahmen der Akademie nicht berücksichtigt. Die Kosten liegen somit auch unter dem Volumen, welches bei voller Berechnung in Kombination mit einer staatlichen Förderung zum Tragen gekommen wäre.

Gegen eine Beantragung von Förderungen sprach, dass die Umsetzung des Projekts deutlich länger gedauert hätte und eine internationale Ausschreibung erforderlich gewesen wäre. Diese wiederum hätte die Flexibilität und Individualität beim Anlagen-Konzept stark eingeschränkt.

Einladung und Anmeldung

Nun möchten die Akademie sowie die Projektpartner dieses Gesamtprojekt im Rahmen des Events am 22. Februar 2024 der Öffentlichkeit vorstellen. Für die Fenster-, Türen- und Fassadenbranche ist dies sicherlich ein sehr interessanter Termin. Da nur eine beschränkte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, wird eine schnelle Anmeldung empfohlen! Anmelden können Sie sich über diesen Link.

Daten:

Gewerbliche Akademie für Glas-, Fenster- und Fassadentechnik Karlsruhe e.V.

Otto-Wels-Straße 11

76189 Karlsruhe-Oberreut

Start: 10:00 Uhr

Der virtuelle Besuch der Akademie gelingt über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

29. Februar 2024

„Mir geht das Herz auf“

Der 22. Februar 2024 war ein besonderer Tag für die Gewerblichen Akademie für Glas-, Fenster- und Fassadentechnik in Karlsruhe. Die für die Branche wichtige schulische Einrichtung hat im Rahmen einer Veranstaltung mit rund 120 Gästen ein neues …

14. November 2023

Zu Gast bei Fensterbau Schneider

Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe zum 100 -jährigen Firmenjubiläum hatte der Schweizer Werkzeughersteller Oertli zu einem Kundentag ins Zabergäu nordwestlich von Stuttgart eingeladen. Gastgeber war die Fensterbau Schneider GmbH. Mit dem …

2. Oktober 2023

Es geht voran!

In der Maiausgabe von bauelemente bau hatten wir über ein Investitionsprojekt an der Gewerblichen Akademie für Glas-, Fenster- und Fassadentechnik in Karlsruhe berichtet. Diese wird ab Ende November über ein hochflexibles CNC-Bearbeitungszentrum …

zur Übersicht

Newsletter