6. September 2023

Jahrestagung 2023 des Bundesverbandes Wintergarten e.V.

Handwerk in schwierigen Zeiten

Eine Foyerausstellung, auf der Firmen der Branche ihre Produkte und Lösungen präsentieren, wird auch dieses Jahr die Wintergartentage begleiten. Foto: Bundesverband Wintergarten e.V.

Im November ist es wieder so weit: Die Wintergartenbauer treffen sich am 9. und 10. November 2023 in Berlin zu den Wintergartentagen. Auf dem Programm der Veranstaltung des Bundesverbandes Wintergarten e.V. stehen fundierte Fachvorträge, die unterschiedliche Bereiche des Wintergartenbaus thematisieren.

Das Vortragsprogramm beginnt mit einem auch für das Handwerk wichtigen Thema: Finanz- und steuerpolitische Perspektiven in Zeiten von Krisen, Krieg und Katastrophen. Referent ist Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler.

Frank Koos (Geschäftsführer für Normung, Technik und internationale Aktivitäten des VFF, Frankfurt am Main) wird daran anschließend referieren, was es Neues gibt für Bauelemente mit Glas aus den Bereichen GEG, Normung und Technik.

Der nächste Beitrag steht unter der Überschrift „Neue Wege bei der Verglasung und ihre Relevanz für den Wintergartenbau“. Es werden neue Lösungen präsentiert, u.a. mit Roland Skomda (FINEO Vakuumglas), einem Vertreter des Bundesverbandes Flachglas e.V. und anderen.

Workshops: Erfolgreiches Format wird ausgeweitet

Wie in den letzten Jahren wird eine Reihe von Workshops angeboten. Damit kann die Bandbreite der Themen erhöht und eine vertiefende Diskussion in einem kleineren Kreis ermöglicht werden. Am ersten Tag werden zwei Workshops präsentiert, wobei jeder Teilnehmer an einem Workshop teilnehmen kann.

Workshop eins befasst sich mit dem Thema „Elektronik im Wintergarten“. Beginnend mit Grundlageninformationen zu unterschiedlichen Technologien wird auf die Möglichkeiten und besondere Verwendung von „Elektronik im Wintergarten“ bis hin zur vollständigen Verknüpfung mit dem „Smarthome“ eingegangen.

Workshop zwei hat den Titel „Vom Bürgschaftsmanagement zur Liquiditätssicherung“. Hier geht es um Möglichkeiten, wie die Liquidität eines Unternehmens optimiert und Risiken minimiert werden können. Auch am zweiten Tag der Tagung werden Workshops angeboten. Hier können aus den Workshops drei bis fünf jeweils zwei ausgewählt werden und aus den Workshops sechs und sieben einer.

In Workshop drei wird der Arbeitsstand der neuen Technischen Richtlinie 02 des Bundesverbandes Wintergarten e.V. vorgestellt, die in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden erarbeitet wird.

Workshop vier thematisiert „Solartechnik“ im Glasdach. Es wird gebäudeintegrierte Photovoltaik und deren Einsatz bei Wintergärten und Terrassenüberdachungen mit den wesentlichen Vorteilen, Förderungen, Farben, Größen, Leistungen und Qualitätsunterschiede sowie Anforderungen für Fachbetriebe vorgestellt.

Erfahrungsaustausch als Schlüsselelement für Erfolg ist Thema von Workshop fünf. Hier geht es um Methoden, wie Erfahrungsaustausch und gegenseitiges Lernen organisiert werden können, ohne den unmittelbaren Wettbewerb zu stärken.

Workshop sechs trägt den Titel „Barrierefreiheit – eine bauliche Anforderung“. „Barrierefreiheit“ ist ein zentraler Begriff der letzten Jahre. In diesem Workshop geht es darum, die diesbezüglich geforderten Maßnahmen übersichtlich darzustellen.

Workshop sieben präsentiert Erfahrungsberichte über erfolgreiche Strategien, den Arbeitskräftemangel zu beheben. In diesem Workshop berichten Unternehmer aus der Branche von neuen Wegen, die sie gegangen sind und von ihren Erfahrungen damit. Was geschieht konkret, wenn man einmal einen unerwarteten neuen Schritt geht?

Mitgliederversammlung und Fachtagung

Am zweiten Tag steht zunächst die turnusgemäße Mitgliederversammlung auf der Tagesordnung, bei der dieses Mal der Vorstand neu gewählt wird. Anschließend wird das Fachprogramm mit den Workshops fortgesetzt. Den Abschluss bildet der „Wintergarten-Wiki“ mit Infos rund um die Belange der Branche.

Foyerausstellung ergänzt die Fachtagung

Neben dem Fachprogramm wird die Tagung durch eine Foyerausstellung ergänzt. Zulieferer für die Wintergartenbranche sowie Systemgeber präsentieren hier ihre Lösungen und ermöglichen intensive Gespräche im kleinen Kreis. Dies wie auch die zahlreichen Fachgespräche in den Pausen und während der Abendveranstaltung stehen für intensiven Erfahrungsaustausch während der Wintergartentage.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

11. Oktober 2023

RAL-Gütezeichen Z 607/9 für Fenstergriffe überarbeitet

Veraltete Normenstände und die Veröffentlichung der neuen Fassung DIN EN13126-3:2023-04 haben eine Überarbeitung der RAL-GZ 607/9 erforderlich gemacht. Die Änderungen wurden von der Gütegemeinschaft Schlösser und Beschläge …

30. Oktober 2023

„Aus der Praxis für die Praxis“

Vom 27. bis 29. Oktober trafen sich knapp 400 Entscheidungsträger aus dem Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk (R+S-Handwerk) sowie der herstellenden Industrie zur 61. Haupttagung des Bundesverbands Rollladen + Sonnenschutz (BVRS) in Frankfurt. …

15. November 2023

Mit bauelemente bau kostenlos zur R+T

In Kooperation mit der Stuttgarter Messe beziehungsweise der Projektleitung bieten wir den Leserinnen und Lesern von bauelemente bau die Möglichkeit, ein kostenfreies Tagesticket zur R+T 2024 zu beziehen.

Der Weg dazu ist ganz einfach. Sie …

zur Übersicht


Newsletter