30. Juni 2021

Wiener Fensterkongress in kleinerer Runde

bb-Nachlese: 2. Wiener Fensterkongress (24. und 25. Juni 2021)

Insgesamt 75 Teilnehmer verfolgten vor Ort in Wien die Vorträge der verschiedenen Referenten. Foto: bauelemente bau

Es hat ein wenig gedauert, bis der 2. Wiener Fensterkongress stattfinden konnte. Musste er doch wegen der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie mehrfach verschoben werden. Entsprechend groß war die Freude der Teilnehmer, sich nach unzähligen Videokonferenzen endlich wieder einmal persönlich begegnen und austauschen zu können. Der Veranstalter, das Marktforschungs- und Consulting-Unternehmen Innerconnection Consulting, hatte wiederum auf eine Kombination von Vorträgen namhafter Branchenvertreter und Podiumsdiskussionen gesetzt.

Dabei standen diesmal Themen wie „Digitalisierung“, „Nachhaltigkeit“ und die Erschließung von Märkten und - wie könnte es anders sein - auch aktuelle Marktzahlen im Mittelpunkt. Den Höhepunkt des ersten Kongress-Tages bildete wiederum die Verleihung des Wiener Fenster Awards. Bewerbungen dazu konnten in diesem Jahr in den Bereichen „Innovation“, „Nachhaltigkeit“ und „Bester Webauftritt“ eingereicht werden.

Der Award für Innovation ging an das Unternehmen Beck + Heun für das Fenster-Komplettsystem Windowment®. Dabei handelt es sich um ein gedämmtes Tragrahmen-Stahlprofil mit vorgefertigten Fensteranschlüssen, in die das Fenster samt Beschattungseinheit eingebaut wird. Das Gesamtelement wird mittels Kran in der Rohbauphase in die vorgesehene Öffnung eingesetzt. Anerkennungspreise wurden sowohl an das Systemhaus Deceuninck für die Glasfaserverstärkung ThermoFibra sowie an Internorm für das neue Kunststoff-Fenstersystem KF 520 mit verdecktem Flügel und Verriegelungsklappen statt herkömmlicher Pilzkopfzapfen und Schließteilen vergeben.

Die weiteren Awards „Nachhaltigkeit“ und „Bester Webauftritt“

Der Award in Sachen Nachhaltigkeit ging an den Profilhersteller profine für das Fenstersystem Reframe, das zu 100 Prozent aus recyceltem PVC besteht. Einer der Anerkennungspreise ging an Rehau für sein Label EcoPuls, mit dem alle Profilsysteme gekennzeichnet sind. Das Label macht auf das Engagement in Sachen nachhaltiger Kreislaufwirtschaft aufmerksam. Der zweite Anerkennungspreis ging wiederum an Deceuninck für ThermoFibra.

Der Gewinner in der Kategorie „Bester Webauftritt“ ist die Internetplattform Fensterblick. Gewürdigt wurden damit die übersichtliche Gestaltung und die Einfachheit des Bestellprozesses der Online-Plattform für die Vermarktung von Fenstern und Türen. Einer der Anerkennungspreise ging an das Online-Portal Fensterversand.com. Der zweite Anerkennungspreis ging an den Beschlaghersteller Siegenia für dessen Internetseite und dem für jede Zielgruppe zugeschnittenen Informationsangebot.

An was hat‘s gelegen?

Mit 75 Teilnehmern, davon 14 am heimischen Bildschirm, blieb die Veranstaltung deutlich hinter der Premierenveranstaltung von 2019 zurück, zu der sich rund 130 Teilnehmer im Palais Eschenbach in der Wiener Innenstadt versammelt hatten. Auffällig war insbesondere die geringe Anzahl von Besuchern aus Osteuropa, die bei der Premierenveranstaltung recht gut vertreten waren. Über die Gründe dafür lässt sich trefflich spekulieren. Manch einer dürfte angesichts des dichten Gedränges bei der Sicherheitskontrolle in den Flughäfen sowie prall gefüllter Flugzeuge aus Gründen verständlicher Vorsicht auf eine Reise nach Wien verzichtet haben. Denn wer will sich auf den letzten Metern dann doch noch eine Infektion einfangen? Es könnte aber auch an den dafür nötigen Formalitäten wie digitalen Einreiserklärungen, Tests etc. gelegen haben.

Fortsetzung folgt

Der nächste Wiener Fensterkongress – und damit die dritte Ausführung der Veranstaltung – ist für den 23. und 24. Juni 2022 geplant. Ob mit dem gleichen oder einem veränderten Veranstaltungskonzept ist noch unklar.

Den ausführlichen Bericht zum 2. Wiener Fensterkongress lesen Sie in der August-Ausgabe von bauelemente bau.

Auf die Homepage des Veranstalters gelangen Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

23. Januar 2024

Zwei Tage im Zeichen des nachhaltigen Bauens

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. veranstaltet am 27. und 28. Februar 2024 zum dritten Mal ihren digitalen Jahreskongress. An den zwei Tagen sind im Wechsel richtungsgebende Impulsvorträge und Themenräume zu …

28. September 2023

Recyclingkapazität von 40.000 Tonnen jährlich

Zum Jahresende wird Deceuninck den Fünf-Jahres-Investitionsplan für ihre Recyclinganlage in Diksmuide, Belgien, fertigstellen. Der Investitionsplan unterstützt die allmähliche Erhöhung der Recyclingkapazität von Deceuninck und zwar …

5. Februar 2024

Auctus beteiligt sich an Rossmanith

Mit Wirkung zum 1. Januar 2024 hat sich die Münchener Beteiligungsgesellschaft Auctus Capital Partners AG über von ihr verwaltete Fonds an dem in Heidelberg ansässigen traditionsreichen Fassadenbauer Rossmanith GmbH & Co. KG (rossmanith fenster …

zur Übersicht


Newsletter