05.10.2018

bb-Dokumentation: Holzfenster- und -Türenfertigung


Die passende Ergänzung.

bb-Dokumentation: Holzfenster- und -Türenfertigung
Foto: Siebert.


Die Hersteller von Holz- und Holz/Alu-Fenstern sehen sich vor neue Herausforderungen gestellt. Denn der Markt verlangt nach Lösungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: besonders große Elemente, schmale Konstruktionen, verdeckte Flügel, barrierefreie Nullschwellen-Lösungen, Elemente in RC2- und RC3-Ausführung, möglichst natürlich wirkende Oberflächen ...

Die Marktübersicht der Holzfenster und -türen haben wir daher wieder mit einem umfassenden Sonderteil ergänzt, der sich mit den Maschinen und Anlagen, Werkzeugen und Lacken für die Holzfenster-Fertigung beschäftigt. Damit informieren wir die Holzfensterhersteller unter unseren Lesern über neue Fertigungstechniken, Anlagenkonzepte, Werkzeugsysteme, Eckverbindungen bis hin zu neuen Systemen zur Oberflächenbeschichtung. Ergänzt haben wir das Ganze mit Beiträgen zu den Vorteilen der Einzelteilfertigung sowie zu dem vom Klebebandspezialisten Lohmann und Partnerunternehmen entwickelten System für die Verklebung auf beschichteten Oberflächen.

Neues Fensterkonzept

Impulse für die Holzfensterbranche kommen auch aus Reihen der Werkzeughersteller. So hat Zuani auf der Fensterbau die neue Fenstergeneration TWT Style vorgestellt, die dank des Verzichts auf eine Glasleiste sowie eines neuen Fertigungskonzeptes deutlich rationeller gefertigt werden kann.

Der Werkzeughersteller hingegen verfolgt mit seiner CAT-Technologie einen Ansatz, der sich die Zentrifugalkräfte zunutze macht, um auch bei hohen Geschwindigkeiten exzellente Oberflächen sicherstellen zu können. Dazu wurde der Sitz der Messer so konstruiert, dass dieses Messer durch die Rotationsbewegung auf den Anschlag drückt und dort spielfrei und unverrückbar positioniert bleibt.

Oberfläche „repariert" sich selbst

Eine außergewöhnliche Lösung kommt auch aus dem Hause des österreichischen Lackherstellers Adler, der einen selbstheilenden Lack entwickelt hat. Dieser ist in der Lage, zu verhindern, dass beispielsweise durch Hagelschlag verursachte Risse in der Lackoberfläche zu dauerhaften Schäden führen. Das neue Produkt hat das Zeug, das verloren gegangene Vertrauen in die Dauerhaftigkeit von Holzfenstern wieder zurück zu gewinnen.

Die Dokumentation der Holzfenster- und -Türenfertigung lesen Sie ab Seite 111 in der Oktober-Ausgabe von bauelemente bau.