13. März 2024

Die Branche trifft sich zum Folgner Techniktag

Die Präsentation von Michael Colling, bei Folgner verantwortlich für die Rolltor-Entwicklung, erzielte großes Interesse. Foto: Folgner

Der Folgner Techniktag hat sich bei vielen Kunden zu einem bedeutenden Inspirationstag entwickelt. Nachdem der Techniktag im vergangenen Jahr am neuen Produktionsstandort in Rieschweiler Mühlbach stattfand, war die Erwartungshaltung und Freude auf den Branchentreff am 7. März in Bad Aibling umso größer. Neben vielen Kunden aus Süddeutschland konnten Bernd und Sebastian Folgner auch Kunden vom neuen Produktionsstandort und aus den neuen Folgner Vertriebsgebieten Rheinland-Pfalz und Saarland begrüßen.

„Nach dem erfolgreichen Aufbau der Raffstore-Produktion sowie dem Aufbau des ZIP-Screen und Aufsatzkasten Produktprogrammes war das Jahr 2023 vom Aufbau des zweiten Produktionsstandortes und der Entwicklung unseres neuen Rolltor-Produktprogrammes geprägt. Parallel hierzu haben wir unsere Beratungs- und Serviceleistungen ausgebaut. Dazu gehört zum Beispiel der Folgner Produkt-Konfigurator, der Vereinfachungen und Optimierungen im gesamten Sales-Prozess bringt. Für unsere Kunden ist das ein großer Vorteil, bringt Sicherheit, erhöht die Beratungsqualität, vereinfacht und optimiert viele Prozesse. Wir haben uns im Marketing verstärkt und unterstützen unsere Kunden mit vielen Online- und Service-Aktivitäten. Wir produzieren eigene Videoclips als Montage-Anleitungen, was oftmals eine schnelle Hilfe auf der Baustelle darstellt. Wir haben unsere Telefon-Service-Zeiten erweitert und vieles mehr, denn für uns als mittelständisches Familienunternehmen steht der Kunde im Mittelpunkt. Unsere Innovationskraft und all die Aktivitäten haben uns auch geholfen, die Herausforderungen des Marktes zu bestehen, der uns auch in Zukunft viel abverlangen wird – und auch eine Vielzahl großer Chancen bietet“, so Bernd und Sebastian Folgner zur Unternehmensentwicklung.

Markteinführung Folgner Rolltore gestartet

Die Markteinführung des neuen Rolltorprogrammes ist aktuell mit einem 75er- und einem 55er-Profilsystem gestartet. Beide Systeme zeichnen sich durch sehr schmale Führungsschienen aus, ermöglichen viele individuelle Lösungen und das zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Als Premiumprodukt ermöglicht das 75er-Profilsystem eine Breite von bis zu sechs Metern. Nothandkurbel oder Funksteuerung sind Standard, Sturmanker sichern Windstabilität bis Windklasse 2 bei Maximalbreite.

Sommerlicher Hitzeschutz und Gebäuderesilienz

Im Rahmen des Techniktages hat Folgner mit „Sommerlicher Hitzeschutz und Gebäuderesilienz“ ein hochaktuelles Thema aufgegriffen, das große Anforderungen an alle stellt. Wilhelm Hachtel gab neben einem Update zur aktuellen Bau- und Sanierungskrise und dem Ausblick in die politischen Aktivitäten einen Einblick in die Bedeutung von Sonnenschutz in der „Dynamischen Gebäudehülle“. Beeindruckend war die Erläuterung der Ergebnisse der aktuellen IBH4-Studie. Diese wurde im Auftrag der RTG (Repräsentanz Transparente Gebäudehülle) vom Ingenieurbüro Hauser erarbeitet.

Schlecht vorbereitet

Die Studie zeigt, dass ein Großteil der Bestandsgebäude wie auch der Neubauten nicht auf die Situation mit häufigeren, längeren und intensiveren Hitzewellen vorbereitet ist. Ein verbesserter Hitzeschutz ist erforderlich. Auch zeigt die Studie unterschiedliche Lösungen auf. So ermöglichen zum Beispiel innen- und außenliegender Sonnenschutz – optimal mit automatischer Steuerung – und eine verstärkte Nachtlüftung eine angenehme Innenraumtemperatur. Auf eine Nutzung energieintensiver Klimaanlagen kann dann oftmals verzichtet werden.

Den vollständigen Nachbericht zum Techniktag bei Folgner inklusive Statements einiger Teilnehmenden lesen Sie in der kommenden Ausgabe von bauelemente bau, welche am 11. April erscheinen wird.

Die Internetseite des Unternehmens erreichen Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der ePaper-Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

4. März 2024

Herausforderungen und Lösungen im Renovierungs-Markt bei Gugelfuss

Der Neubau schwächelt, die Sanierungsquote ist noch immer viel zu gering, die Klimaschutzziele der Bundesregierung werden wohl eher nicht erreicht. Es gibt also für einen Fensterbauer Gründe genug, sich stärker in der Renovierung zu …

20. November 2023

Kapazität wird glattweg verdoppelt

Mit dem Ziel, künftig im Markt wieder als Vollsortimenter aufzutreten, hatte der norddeutsche Fensterhersteller Aldra in 2006 die Winter Holzbau GmbH übernommen und in ewitherm Holzbau GmbH umfirmiert. Die Produkte werden über das …

5. Februar 2024

Positive Energie und eine große Überraschung

Die Heidenheimer Voith-Arena war auch dieses Jahr wieder der Veranstaltungsort für den Partnertag des Netzwerk Frey, welcher bereits zum elften Mal stattfand. Neben dem Netzwerken sorgten drei Impulsvorträge für positive Energie, die sich mit …

zur Übersicht

Newsletter