22. November 2023

Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft

Zwischenstand bei der Holz-Handwerk 2024

Auch wenn einige der „Großen“ fehlen, so haben sich dennoch über 300 Aussteller zur Holz-Handwerk angemeldet. Foto: NürnbergMesse

Trotz der konjunkturell schwierigen Lage entwickelt sich die Holz-Handwerk weiterhin gut und wird der Fachwelt ein umfangreiches Angebot rund um die Wertschöpfungskette Holzhandwerk präsentieren können. Denn trotz der Absage einiger großer Anbieter macht der Maschinenbereich weiterhin rund 40 Prozent der gesamten Fläche der Fachmesse aus und besonders das nicht-maschinelle Angebotssegment wie der Zulieferbereich oder Beschläge sind ausgezeichnet aufgestellt.

Dennoch zwingt die aktuelle wirtschaftliche Situation Aussteller aus dem maschinellen Bereich zur Absage der Holz-Handwerk 2024. Im Verbund mit der Fensterbau Frontale will die Holz-Handwerk gerade 2024 wertvolle Orientierung in der Krise und Antworten sowie Lösungsansätze für die Herausforderungen in der Holzbe- und -verarbeitung bieten.

Die insgesamt gute Messebeteiligung zeigt, dass viele Marktteilnehmer auch und gerade in schwierigeren Zeiten eine führende Branchenplattform wie die Holz-Handwerk schätzen. Gerade das Handwerk braucht die Messe in diesen Zeiten um sich weiterhin gut für die Zukunft aufzustellen.

Stimmen zur Messe

Das untermauert Bernhard Daxenberger, Präsident Fachverband Schreinerhandwerk Bayern: „Die Messe Holz-Handwerk wirft bereits ihre Schatten voraus und wir freuen uns schon heute wieder auf den größten Branchentreff im Jahr 2024. Auch wenn einige Maschinenhersteller nicht vor Ort sein werden, präsentieren sich dennoch viele maßgebliche Partnerfirmen unseres Gewerks in Nürnberg. Daher wird es sicherlich wieder eine spannende Messe werden, bei der unsere Betriebe die Möglichkeit haben, komprimiert für alle Unternehmensbereiche kompetente Ansprechpartner der Zulieferbetriebe zu finden. Gerade in den aktuell schwierigen Zeiten ist es wichtig, gemeinsam nach vorne zu blicken und innovativ die großen Herausforderungen anzunehmen. Die Holz-Handwerk wird dazu eine ideale Plattform bieten.“

Ebenso freut sich Stefan Mayer, Geschäftsführer Werkstätte Mayer, auf die Messe: „Die geballte Präsentation von Maschinen, Beschlägen und Software vor Ort bietet eine unvergleichliche Möglichkeit, tief in die Branche einzutauchen.“

„Wir freuen uns über das Commitment des Handwerks zur Holz-Handwerk. Gerade für sie bietet die Messe ein sehr gutes und umfassendes Angebot. Klar, wir bedauern die Absagen der Aussteller aus dem maschinellen Bereich. Aber wir sind uns sicher, dass es für den Schreiner, Tischler und semi-industriellen Holzverarbeiter weltweit keine bessere und fokussiertere Messe als die Holz-Handwerk gibt“, so Bernhard Dirr, VDMA Holzbearbeitungsmaschinen.

Stefan Dittrich, Abteilungsleiter Holz-Handwerk, ergänzt: „Insgesamt ist die Anmeldequote mit über 300 Ausstellern nach wie vor gut, auch wenn wir, wie schon angesprochen, Absagen zu verzeichnen hatten. Aber es gibt auch sehr positive Entwicklungen. Im nicht-maschinellen Bereich melden sich so viele Aussteller wie seit fünf Jahren nicht mehr an. Keyplayer wie Häfele, Festool oder Grass kehren zum Beispiel 2024 zur Holz-Handwerk zurück. Sehr gut präsentieren sich auch die Power-Tools. Ein großartiges Signal für die Fachwelt.“

Starke Argumente für die Holz-Handwerk

Die Holz-Handwerk bildet weiterhin die gesamte Wertschöpfungskette der Holzbe- und -verarbeitung ab und überzeugt mit inhaltlicher Substanz. Sowohl das Angebot im Rahmenprogramm als auch auf den Messeständen wurde geschärft und nochmals auf die Kundenwünsche der Handwerker aus der Praxis punktgenau ausgerichtet.

„Ein aus unserer Sicht großes Plus der Veranstaltung ist, dass gerade in diesen Zeiten die Holz-Handwerk eine im besten Sinne Entdecken-Erleben-Machen Veranstaltung ist. Zudem ist sie eine perfekte Dialog- und Kommunikationsplattform – sie ist ein absolutes Muss für den Austausch mit Ausstellern sowie Verbänden und Organisationen, sie vermittelt Wissen mit den Vorträgen auf den Fachforen und bietet die Chance zum Fachsimplen mit Kolleginnen und Kollegen über die großen Zukunftsthemen der Branche“, so Dittrich und Dirr.

Verbund mit Fensterbau Frontale schafft Synergieeffekte

Zusätzlich gestärkt wird die Holz-Handwerk durch den Verbund der zeitgleich stattfindenden Fensterbau Frontale, Weltleitmesse für Fenster, Türen und Fassaden. Bereits 92 Prozent der Fläche sind hier bestätigt, alle großen Marktführer haben ihre Stände gebucht. Besucher der Holz-Handwerk profitieren hier von Innovativen, Produkten und Lösungen für den Fenster- und Türenbau.

Der Ticketshop ist offen

Seit Mitte Oktober sind der TicketShop und das TicketCenter zur Holz-Handwerk 2024 geöffnet. Ab sofort können Interessierte sich einfach online registrieren: www.holz-handwerk.de/eintrittskarten

Die immer wieder aktualisierte Ausstellerliste gibt es unter www.holz-handwerk.de/aussteller-produkte.

Sonstiges zur Holz-Handwerk erfahren Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

15. November 2023

Mit bauelemente bau kostenlos zur R+T

In Kooperation mit der Stuttgarter Messe beziehungsweise der Projektleitung bieten wir den Leserinnen und Lesern von bauelemente bau die Möglichkeit, ein kostenfreies Tagesticket zur R+T 2024 zu beziehen.

Der Weg dazu ist ganz einfach. Sie …

12. Februar 2024

bb-Messe-Highlights: R+T 2024

Vom 19. bis 23. Februar 2024 öffnet die R+T nach einem Zeitraum von sechs Jahren wieder ihre Pforten für das Fachpublikum. Damit Sie Ihren Messerundgang auf dem Stuttgarter Messegelände vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende …

26. Januar 2024

„Holz-Handwerk bietet unverwechselbare ‚Anpacken-und-Machen‘-Stimmung“

Die NürnbergMesse, der VDMA Holzbearbeitungsmaschinen und der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern (FSH) arbeiten auf ein gemeinsames Ziel hin: die Holz-Handwerk vom 19. bis 22. März 2024 in Nürnberg. Stefan Dittrich (Leiter Holz-Handwerk, …

zur Übersicht


Newsletter