5. September 2023

Klimafestival für die Bauwende

Vom 23. bis zum 24. November findet das zweite Klimafestival der Heinze GmbH in Berlin statt. Foto: Heinze GmbH

Nachhaltiges Bauen fördern und das Klima schützen – dies sind die Ziele des 2. Klimafestivals für die Bauwende, das vom 23. bis zum 24. November in Berlin stattfindet. Die Heinze GmbH und das Online-Architekturmagazin BauNetz.de laden alle am Bau Beteiligten zu Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Hands-On-Workshops in die „Station“ in Kreuzberg ein. Zwei Tage voller Impulse, um zukunftsweisendes Planen und Bauen neu zu denken.

Wie kann der Bausektor auf den Weg zur Klimaneutralität gebracht werden? Nach dem großen Erfolg der Auftaktveranstaltung 2022 in Düsseldorf ruft die Heinze GmbH erneut dazu auf, gemeinsam über nachhaltige Konzepte für die Baubranche von morgen zu diskutieren. Schließlich ist der Bausektor für 30 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich und kann einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Im Mittelpunkt des Klimafestivals stehen deshalb zentrale Themen wie Rohstoffgewinnung und Ressourcenschonung, energieeffiziente Bestandserneuerung sowie Kreislaufwirtschaft und Potenziale beim Betreiben von Immobilien. Die Teilnehmer erwartet ein erstklassiges Programm mit mehr als 120 Referenten in Vorträgen, Thementalks, Podiumsdiskussionen und Workshops.

Hochkarätige Referenten und Best-Practice-Beispiele

Für unterschiedliche Ansätze und Perspektiven des interdisziplinären Austauschs sorgen in Berlin hochkarätige Keynotes und Referenten wie Prof. Werner Sobek, Prof. Mikala Holme Samsøe (Studio Ensømble) und Dr. Barbara Hendricks, ehemalige Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Auch werden innovative Newcomer der Baubranche ihre spannenden Konzepte und Ideen zur Bauwende präsentieren. Namhafte Experten aus der Wirtschaft stellen zudem ihre Best-Practice-Beispiele vor.

Tatkräftige Unterstützung

So vielfältig wie die zu diskutierenden Themen und Herausforderungen auf dem Weg zur Klimaneutralität ist auch die Bandbreite der Initiativpartner, die das BauNetz Heinze Klimafestival in diesem Jahr tatkräftig unterstützen – mit dabei sind: Deutsche Energie-Agentur, Zentralverband Deutsches Baugewerbe, DENEFF, DGNB, GdW, Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V., Bundesarchitektenkammer e.V., Bundesstiftung Baukultur, Institut Bauen und Umwelt e.V., Bundesingenieurkammer e.V., Bundesverband GebäudeGrün e.V., Bauindustrie, Bundesverband Digitales Bauwesen e.V., VDIV, gefma und BDB.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

25. September 2023

Baupaket der Bundesregierung: „Ein Scheinriese“

Mit einem heute bekannt gewordenen Paket aus 14 Maßnahmen will die Bundesregierung die Krise der Bauwirtschaft bekämpfen. „Das Paket ist ein Scheinriese, mit dem man nicht ans Ziel kommen wird – weder beim Wohnungsneubau noch bei der …

5. Dezember 2023

Umstellung des Bausektors gefordert

Bestandsbauten erhalten, Abrisse vermeiden und Ressourcen schonen – das waren die Kernbotschaften auf dem diesjährigen Klimafestival für die Bauwende, welches in der Station Berlin stattfand. Prof. Dr. Werner Sobek, Dr. Ernst Ulrich von …

23. Januar 2024

Zwei Tage im Zeichen des nachhaltigen Bauens

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. veranstaltet am 27. und 28. Februar 2024 zum dritten Mal ihren digitalen Jahreskongress. An den zwei Tagen sind im Wechsel richtungsgebende Impulsvorträge und Themenräume zu …

zur Übersicht


Newsletter