09.10.2018

„Konjunkturelle Umfragen zeigen Zufriedenheit"


bb-Rückblende: 58. Haupttagung des Bundesverbandes Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS) vom 5. bis 7. Oktober 2018 in Magdeburg.

„Konjunkturelle Umfragen zeigen Zufriedenheit
Vor dem Beginn des Tagungsprogramms herrschte rege Diskussion in der Hotellobby des Hotel Maritims in Magdeburg. Foto: bb.


„Mit 320 Teilnehmern sind wir der Treff der Branche", so der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS), Christoph Silber-Bonz. Mit ‚Treff‘ meinte er die mittlerweile 58. Ausgabe der Haupttagung des BVRS, welche vom 5. bis 7. Oktober 2018 in Magdeburg stattfand. Den Fokus des Zusammenkommens mit seinen Mitgliedern legte der Verband auf die aktuelle Konjunktur in der Rollladen-und-Sonnenschutz-Branche, auf die Gewinnung von jungen Mitarbeitern sowie die zunehmende Digitalisierung im Handwerk.

Zur wirtschaftlichen Lage äußerte sich BVRS-Präsident Heinrich Abletshauser: „Im Jahr 2017 lag der Gesamtumsatz der Branche bei 2,14 Mrd. Euro, das ist immerhin eine Steigerung um 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In diesem Jahr ist es vor allem das zweite Quartal, welches den Umsatz im Vergleich zum ersten Quartal um 10 Prozent in die Höhe schnellen ließ. Das liegt natürlich an der verbesserten Nachfragesituation, die für das besagte Quartal eine ähnliche Situation wie im Vorjahr aufweist. Kein Zweifel herrscht daran, dass auch im dritten Quartal 2018 ein dementsprechend positives Ergebnis aufgezeigt werden kann. Unsere konjunkturellen Umfragen zeigen also Zufriedenheit."

Positives, aber auch Schwierigkeiten

Das größte Problem der Branche bleibe nach wie vor der Fachkräftemangel, insbesondere was die Montage angeht. Denn speziell im vergangenen heißen Sommer hätten durchaus mehr Aufträge abgewickelt werden können, wenn am Ende der Wertschöpfungskette der „Engpass Monteur" nicht vorhanden wäre. Endkunden würden zu lange auf eine Handwerksleistung warten müssen.

Vom Verband und seinen Mitgliedern wurde die Forderung nach der Wiedereinführung der Meisterpflicht im Handwerk positiv aufgenommen. „Es wird eine Rückführung der Meisterpflicht für einige Gewerke geben", schätzte Silber-Bonz die Lage ein und fügt an: „Es kommt jetzt darauf an, dass das Rollladen-und-Sonnenschutz-Handwerk dabei ist."

Besuch wichtiger Schulungen

Friedrich Karl-Rinn vom Fachausschuss Einbruchschutz im BVRS legte großen Wert darauf, auf folgende in Kürze stattfindende Schulungen hinzuweisen: ‚Turnusmäßige Fortbildung Einbruchschutz‘ am 17. Oktober 2018 in Mühlheim-Lämmerspiel sowie die beiden bei Siegenia in Wilnsdorf stattfinden Seminare ‚Grundschulung Einbruchschutz‘ am 24. und 25. Oktober 2018 sowie die ‚Aufbauschulung Einbruchschutz‘ am 26. Oktober 2018 am selben Ort, hinzuweisen. Der Besuch der beiden letzten Schulungen ist Grundvoraussetzung, um in die Errichterliste der Landeskriminalämter aufgenommen zu werden beziehungsweise um dort auch weiter geführt zu sein.

Das breit gefächerte Vortragsprogramm griff die Themen der Haupttagung in kurzweiligen Vorträgen auf. Bereits am Freitag unterhielt Moritz Freiherr Knigge das Auditorium mit dem Thema ‚Menschen gewinnen - weil wir gemeinsam mehr erreichen‘ und machte in seinem Vortrag klar, wie wichtig respektvoller Umgang gerade im Geschäftsleben und unter Kollegen ist. Den zweiten Teil der Haupttagung läutete Professor Matthias Albert von der Universität Bielefeld mit seiner, basierend auf der Shell-Jugendstudie, Charakterisierung der Jugendlichen in Deutschland ein. Agnes Kelm vom Kompetenzzentrum Digitales Handwerk griff den technischen Aspekt der Tagung mit ihrem Vortrag ‚Digitales Bauen für KMU‘ auf.

Den kompletten und ausführlichen Bericht zur Haupttagung des BVRS in Magdeburg lesen Sie in der kommenden Ausgabe von bauelemente bau, welche am 8. November erscheinen wird.

Auf die Homepage des BVRS gelangen Sie über diesen Link.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!