30.06.2017

Wicona eröffnet Showroom in Frankfurt


Wicona eröffnet Showroom in Frankfurt
Mit seiner zentralen Lage und seiner günstigen Anbindung an den Flughafen ist Next auch für ein internationales Publikum leicht erreichbar.


Mit dem „Next - Facade and Design Studio by Wicona + Partners" hat das Systemhaus Wicona einen ersten Ausstellungsraum eröffnet, der Anlaufstelle für Architekten, Investoren, Fassadenplaner und Metallbau-Unternehmer aus dem In- und Ausland sein soll. Diesen sollen an einem zentralen Ort herausragende Innovationen in Technik, Funktionalität und Design geboten werden. Um diesem Anspruch zu genügen, hat das Unternehmen acht Partner mit ins Boot geholt, die in gegenseitiger Ergänzung dem Besucher ein breites Spektrum an Produkten rund um Gebäudehülle, Fassadentechnik und angrenzende Produktbereiche bieten.

Innovationsplattform

Das Next Konzept ist als „lebende" Ausstellung konzipiert, das heißt auf Modularität und Modifikation angelegt. Die Exponate und Themen werden daher immer wieder aktualisiert und erweitert. „Wir wollen unser Studio als Plattform für die Präsentation neuer Produkte nutzen. Dies soll in einem Turnus von sechs Monaten erfolgen, schon im Oktober werden wir selbst ein neues Fensterkonzept, im Januar eine neue Fassadenlösung vorstellen", verspricht Wicona Geschäftsführer Henri Gomez.

Mit Frankfurt wurde ein logistisch günstiger Standort gewählt, um auch internationale Investoren, Architekten und Metallbau-Unternehmen anzusprechen. Metallbauer aus dem Umkreis, die nicht über eine eigene Ausstellung verfügen, können das „Next - Facade and Design Studio" nutzen, um Architekten und Bauherren zu beraten.

Diverse Veranstaltungen geplant

Um Next bei Architekten, Investoren und Planern bekannt zu machen, plant Wicona die Veranstaltung von Events für diese Zielgruppen. Erklärtes Ziel ist es damit jährlich 500 Architekten und Planer anzusprechen.

Den kompletten Bericht über die Eröffnung des neuen Ausstellungsraumes lesen Sie in der nächsten Ausgabe von bauelemente bau, welche am 3. August erscheinen wird.

Hier kommen Sie auf die Internetseite von Wicona.