01.10.2012

Nestle Fenster schwört auf CNC-Technik


Der powerProfiler von Homag erlaubt eine hoch flexible Holzfensterfertigung

Nestle Fenster schwört auf CNC-Technik


Nestle Fenster schwört auf CNC-Technik Angesichts der steigenden Anforderungen an den Wärmeschutz und der wachsenden Nachfrage nach Dreifachverglasungen stehen viele Holzfensterhersteller vor der entscheidenden Frage: in neue Anlagen investieren, um die vom Markt geforderten Konstruktionen mit erhöhter Bautiefe produzieren zu können? Oder aber die eigene Fertigung aufgeben und künftig als Händler agieren? Einer für den sich die Frage nie gestellt hat und der diese Entwicklung daher mit großer Gelassenheit betrachtet, ist Jürgen Nestle, Geschäftsführer des gleichnamigen Fensterbauunternehmens in Waldachtal-Tumlingen. Zum einen weil er schon seit 1999 auf den Einsatz von CNC-Bearbeitungszentren setzt, zum andern weil er sein Fensterprogramm schon frühzeitig auf die zu erwartenden Anforderungen abgestimmt hat.

Den ausführlichen Bericht dazu finden Sie in der Printausgabe von Bauelemente Bau, die am 11. Oktober auf den Markt kommt.



Weitere Infos finden Sie hier:
http://www.nestlefenster.de