17.04.2019

Weinig Rus stellt sich neu auf


Der neue Geschäftsführer Maxim Prituzhalov (2.v.l.)...

Weinig Rus stellt sich neu auf
...eröffnet die Niederlassung Weinig Rus zusammen mit Knud Dethloff (Vertriebsleiter GUS) und Klaus Müller, Leiter Marketing Kommunikation. Foto: Weinig.


Weinig hat in Moskau eine Niederlassung mit umfassendem Leistungsspektrum gegründet. Die Organisation tritt an die Stelle der seit 2013 existierenden Service-Gesellschaft. Erstmals werden nun auch Vertriebsaufgaben wahrgenommen, für die zuvor weitgehend das deutsche Stammwerk in Deutschland zuständig war.

„Das ist der Startschuss für eine noch intensivere Partnerschaft mit den russischen Kunden", freut sich Maxim Prituzhalov, der neue Geschäftsführer von Weinig Rus. Kundennähe, Bevorratung von Ersatzteilen und die Lagerhaltung von Maschinen sind zentrale Säulen der zukünftigen Ausrichtung. Die ganzheitliche Betreuung soll sich für den Kunden besonders in kurzen Lieferzeiten und schnellem Service auswirken. Strategisch möchte man bei Weinig Rus wieder den Verkauf von Hobelmaschinen im Einstiegsbereich stärken, nachdem in der Vergangenheit das Projektgeschäft klar dominierte.

Zusätzliche Vertriebspartner

Für die Holzwerkstoffbearbeitung, den zweiten großen Geschäftsbereich der Weinig Gruppe, liegt das Hauptaugenmerk auf dem Direktvertrieb in den wichtigen Regionen des Landes. Zu diesem Zweck plant man den Aufbau weiterer Vertriebspartner. Persönliche Beratung sei bei immer komplexeren Technologien ein entscheidender Faktor, so Maxim Prituzhalov. „Wir wollen unsere Kunden effizienter machen. Dabei setzen wir auf die Weinig Gesamtkompetenz über die komplette Wertschöpfungskette, aber auch auf unsere führende Position in der Holzoptimierung und beim Megatrend Digitalisierung", so der Geschäftsführer. Bei der Umsetzung der gesteckten Ziele kann sich Maxim Prituzhalov auf ein engagiertes, 13-köpfiges Team verlassen.

Die Homepage von Weinig Rus erreichen Sie über diesen Link.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!