08.01.2019

bb Messe Highlights BAU: Rund ums Bauelement


bb Messe Highlights BAU: Rund ums Bauelement
Foto: Deflex.


Sie sind auf der BAU 2019 in München, um sich über die Neuheiten zu informieren, die „Rund ums Bauelement" ihren Platz haben? Damit Sie Ihren Messerundgang vorab genau planen und die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit optimal nutzen können, informieren wir Sie im Vorfeld der Messe mit kurzen Notizen zu den wichtigsten Neuheiten mit Angabe des jeweiligen Standortes. Detaillierte Informationen finden Sie zudem in gewohnter Manier in der ausführlichen Messevorberichterstattung, die wir in den Printausgaben im Dezember 2018 und Januar 2019 veröffentlicht haben. So wissen Sie, bei welchen Ausstellern Sie unbedingt vorbei schauen sollten.


Adler erstmals mit dabei

Adler - BAU 2019 Vorschau
Auf dem Adler-Messestand warten Inspirationen für alle Oberflächen rund ums Haus auf die Besucher. Grafik: Adler.

Wenn sich Mitte Januar die Tore der Münchner Messe für die BAU öffnen, wird auch der Tiroler Lackhersteller Adler erstmals mit dabei sein. „Wir präsentieren unser Vollsortiment für alle Oberflächen rund ums Haus", verspricht Adler-Marketingleiter Christian Laucher. Einen Namen in der Bau-Szene hat sich Adler zum Beispiel als Vorreiter in Sachen Vorvergrauung gemacht. Viele Bauherren greifen mittlerweile auf die Möglichkeit zurück, Holzfassaden zugleich nachhaltig zu schützen und modern zu gestalten. Mit dem Platinum-System lassen sich wahlweise silbrig grau schimmernde oder ganz dunkel lasierte Holz-Gebäude schaffen. Umweltbewusste Bauherren hingegen setzen auf das ökologische Holzöl Lignovit Terra. Wer es gerne glänzend mag, ist mit Pullex Platin bestens bedient. Und mit der neuen Dickschichtlasur Adler Aquawood Carat hat das Unternehmen die Lösung für die Beschichtung von Fenstern im Programm. Adler finden Sie in Halle B6 am Standplatz 220.


Alumat: Neues vom Erfinder der Nullschwelle

Alumat - BAU 2019 Vorschau
Als Messeneuheit wird eine passivhauszertifizierte Nullschwelle vorgestellt. Foto: multivisualART 2018 / Alumat.

Das Unternehmen Alumat aus Kaufbeuren verfügt mittlerweile über eine 20-jährige Erfahrung in der Konstruktion von barriere- und stolperfreien Anschlüssen. Diesen Entwicklungsvorsprung nutzend, wird das Unternehmen auf der BAU wieder einige Neuheiten präsentieren. Darunter auch die neue passivhaustauglich zertifizierte Nullschwelle MFAT PH sowie den Typ MFZ für die Renovierung als auch die neue Flachschwelle für den Einsatz in Kombination mit Hebeschiebe-Türen. Die barrierefreie Magnet-Doppeldichtung für Renovierungsmaßnahmen (Typ MFZ) kann direkt auf den Fertigfußboden beziehungsweise auf den Estrich in die Dämmebene des Hauses aufgesetzt werden. Dank der Optimierung der Wärmedämmwerte erreicht sie bei Fenstertüren mit Kunststoffprofilen einen Uw-Wert (eingebaut) von 0,84 W/(m²K) bei einem Ug-Wert von 0,60 W/(m²K). Die KFW fordert in ihren technischen Mindestanforderungen zum energieeffizienten Sanieren in den Programmen 151/152 und 430 beim Einbau von barrierearmen Balkon- und Terrassentüren einen Uw-Wert von 1,1 W/(m²K). Alumat finden Sie in Halle B4 am Standplatz 340.


Deflex: Wer abdichtet, muss auch ans Lüften denken!

Deflex - BAU 2019 Vorschau
Sorgt für einen geregelten Luftaustausch: der Fensterlüfter von Regel-air®. Foto: Deflex.

Neben den bekannten Abdichtungssystemen wird Deflex in München sowohl Lüftungs- als auch Insektenschutzlösungen präsentieren, vor allem aber das noch flexiblere und dazu noch günstigere Absturzsicherungs-System vorstellen. Mit aufeinander abgestimmten Komponenten bietet Deflex selbst entwickelte Abdichtungssysteme für Fenster und Fassaden, die ein hohes Maß an Sicherheit für Architekten, Planer, Verarbeiter und Bauherren bieten. Um die regelkonforme Planung und Dokumentation mit Deflex-Abdichtungssystemen noch effizienter zu gestalten, bietet Deflex den ift-Montageplaner an, der vom Institut für Fenstertechnik in Rosenheim entwickelt und als Online-Service für Deflex-Partner zur Nutzung freigegeben wurde. Weil die Gebäudehüllen immer dichter werden, muss auch an eine ausreichende Lüftung gedacht werden. Für den notwendigen und geregelten Luftaustausch in Holz- und Kunststoff-Fenstern bietet Deflex den Fensterfalzlüfter von Regel-air®. Deflex finden Sie in Halle C1 am Standplatz 110.


Hanno: Neues Fugenband ersetzt Schaum

Hanno - BAU 2019 Vorschau
Volle Bandbreite: Hanno präsentiert auf der BAU sein bewährtes Portfolio sowie die neuesten Entwicklungen. Foto: Hanno.

Hanno, der Spezialist für Fugenabdichtung und Schalldämmung, präsentiert zur BAU neben seinem bewährten Abdichtungs-Portfolio die neuesten Varianten seines Hannoband-Klassikers: Das Hannoband BG-R für den luftdichten inneren Anschluss und das neue Fugenband Hannoband Therm - eine leistungsfähige und leicht zu verarbeitende Alternative zu PU-Montageschaum. Zudem hat der Experte das Multifunktions-Fugendichtband Hannoband-3E Passiv BG1 mit Membrantechnik im Gepäck - speziell entwickelt als All-in-One-Abdichtung. Es erfüllt alle DIN-, EnEV- und RAL-Anforderungen und garantiert so hochwertige, zuverlässige Bauteilabdichtung selbst im Passivhaus. Für alle Komponenten des Hanno-3E-Systems rund um die Abdichtung von Fensteranschlussfugen liegen zudem aktuelle Qualitätsnachweise und Prüfzeugnisse vor. Hanno finden Sie in Halle B6 am Standplatz 324.


Innoperform: arimeo, der effiziente aber unsichtbare Fensterlüfter

Innoperform - BAU 2019 Vorschau
Der neu entwickelte arimeo Fensterfalzlüfter sitzt in Idealposition oben quer. Foto: Innoperform.

In München wird Innoperform mit arimeo die neue Generation Fensterfalzlüfter präsentieren. Diese eröffnet Fensterbauern und -herstellern neue Möglichkeiten in der Lüftungsplanung nach DIN 1946-6. Die Besonderheit der neuen Lösung: Bei der Platzierung der Lüfter muss nicht wie bisher auf Beschlagteile Rücksicht genommen werden. arimeo ist so kompakt, dass er in dem Bauraum der Fensterflügeldichtung platziert werden kann. Er ist bei geschlossenem Fenster nicht zu sehen, bei offenem Fenster nicht wahrnehmbar. Der Luftstrom ist konsequent zur Decke ausgerichtet, sodass dieser für die Bewohner nicht zu spüren ist. Die Besonderheit ist die präzise Luftstromregulierung mittels neuartiger 3K-Fließgelenktechnik auf Basis innovativer Werkstoffe. Die Regelungsklappen reagieren automatisch auf hauchfeine Luftbewegungen. Innoperform finden Sie in Halle C4 am Standplatz 210.


Iso-Chemie: Neuer Webshop und BIM-Ready

Iso-Chemie - BAU 2019 Vorschau
Auszug aus der Produktpalette. Foto: Iso-Chemie.

Iso-Chemie hat das Zukunftskonzept Baufuge 4.0 bereits im Jahr 2017 ins Leben gerufen. Wir haben in der Titelgeschichte im April-Heft ausführlich darüber berichtet. Pünktlich zur BAU wird Iso-Chemie mit einem neuen Webshop online gehen und Informationen über seine Abdichtungs- und Vorwandmontagelösungen auch als BIM-Daten zur Verfügung stellen. „Damit ist der nächste Meilenstein auf dem Weg zur Gebäudeabdichtung der nächsten Generation erreicht", so Marketingleiterin Inge Knorn. Im Sinne von Baufuge 4.0 sieht es der Hersteller von Gebäudeabdichtungslösungen als wichtige Aufgabe, sowohl Architekten und Fachplaner wie auch Verarbeiter und Händler bei der Digitalisierung von Prozessen zu unterstützen, um eine hohe Sicherheit für eine vorausschauende Planung, effiziente Ausführung und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Da Building Information Modeling (BIM) bei der Umsetzung von großen und komplexen Planungsaufgaben eine immer wichtigere Rolle einnimmt, wird Iso-Chemie Architekten und Fachplanern nun BIM-fähige Produktdaten bereitstellen. Iso-Chemie finden Sie in Halle B6 am Standplatz 432 sowie am Gemeinschaftsstand des IFBS in Halle B2 am Platz 303.


Kleiberit: Hot-Coating im Mittelpunkt

Kleiberit - BAU 2019 Vorschau
Hot-Coating eignet sich ebenfalls zur Außenanwendung. Foto: Kleiberit.

Gleich mehrere Themen stehen bei Kleiberit im Mittelpunkt der Präsentation auf der BAU. Das Highlight macht das Unternehmen mit der HotCoating-Technologie und deren breite Anwendung im Innen- und Außenbereich aus, als funktionale Beschichtung in Verbindung mit Dekordruck. Das Verfahren erzeugt Oberflächen mit höchsten Abriebfestigkeiten, rutschfester Struktur und Chemikalienbeständigkeit und kann ebenfalls als hochwertige Veredelung eingesetzt werden. Stark im Trend ist den Herstellerangaben zufolge die supermatte Qualität mit ihren Vorteilen und Eigenschaften, wie beispielsweise Antifingerprint, samtweiche Haptik oder enorme Kratz- und Abriebfestigkeit. Ebenfalls im Fokus ist die Möglichkeit der Außenanwendungen dieser Oberflächenbeschichtung, wie z.B. für Fassaden. Hierbei sind vor allem die Wechselklima-, UV- sowie Wasserbeständigkeit von großem Vorteil. Kleiberit finden Sie in Halle B6 am Standplatz 127.


Otto-Chemie: Siliconfreie Alternativen zum Kleben und Dichten

Otto-Chemie - BAU 2019 Vorschau
Aus dem Programm der Hybrid-Klebstoffe von Otto-Chemie: Der 2K-Klebstoff Ottocoll® M 580 zeichnet sich durch eine besonders schnelle Aushärtung aus. Foto: Otto-Chemie.

In Bereichen, wo Silicon nicht zur Anwendung kommen soll, gelten Hybrid-Klebstoffe als elastische Alternative mit ähnlichen spannungsausgleichenden Eigenschaften - auch wenn sie hohen Temperaturen weniger standhalten wie Silicon. Hybrid-Klebstoffe sind ebenfalls sehr kerbfest und weisen eine hohe Weiterreißfestigkeit auf. Durch ihr gutes Haftungsspektrum selbst bei Wasserbelastung und ihre gute UV- und Witterungsbeständigkeit eignen sie sich für Klebungen im Innen- wie im Außenbereich und sind zudem anstrichverträglich. Otto-Chemie bietet ein fein abgestuftes, ausgereiftes Sortiment an Hybrid-Klebstoffen, das für alle Anforderungen das optimal geeignete Produkt enthält. Otto-Chemie finden Sie in Halle B6 am Standplatz 510.


puren: Konstruktions-Dämmstoff für Fenster und Türen

puren - BAU 2019 Vorschau
Typischer Einsatz des holzwerkstoffähnlichen Materials purenit: Montageelemente im Fensterbau. Foto: puren.

In München wird puren den Funktionswerkstoff purenit erstmals mit einer Europäisch Technischen Zulassung (ETA) präsentieren. Darin wird unter anderem dem Werkstofftyp purenit C Schwerentflammbarkeit, Class C, nach DIN EN 13501.1 bescheinigt. Mit der ETA steht dem europaweiten Vertrieb des Funktionswerkstoffs nichts mehr im Weg. Aus dem holzwerkstoffähnlichen Material können beispielsweise Montagezargen für Fenster, Türen und Terrassentüren, Dämmzargen für Dachfenster, Bauteile für Rollladenkästen oder dämmende Attikaelemente hergestellt werden. Aber auch für viele andere Bereiche wie z.B. im Fahrzeug-, Feuchtraum- oder Elementbau, lässt sich der vielseitige Funktionswerkstoff einsetzen. puren finden Sie in Halle A1 am Standplatz 121.


Regel-air: Nach Lüftung kommt Sicherheit

Regel-air - BAU 2019 Vorschau
Die Geschäftsführer Heinz Becks (l.) und Thomas Verhoeven freuen sich auf den ersten eigenen Unternehmensauftritt auf der BAU. Foto: Kluge.

Das Unternehmen Regel-air Becks GmbH & Co. KG wird zum ersten Mal als eigenständiger Hersteller mit einem eigenen Stand auf der BAU in München vertreten sein. Das niederrheinische Unternehmen präsentiert nicht nur seine bewährten Fensterfalzlüfter, sondern es wird auch eine echte Neuheit zu sehen sein. „Lüftung und Sicherheit sind die wichtigen Themen am Fenster", sagt Heinz Becks. Der heute 85-Jährige hat seinerzeit den ersten, automatisch auf Winddruck reagierenden Fensterfalzlüfter für Kunststoff-Fenster entwickelt und daraufhin 1999 das Unternehmen gegründet. „Das Thema Lüften decken wir bereits mit unseren Fensterfalzlüftern ab." Aber auch das Thema Sicherheit wird das Unternehmen künftig bedienen. „Auf der BAU werden wir eine nachrüstbare Fenstersicherung präsentieren, die RC2-geprüft ist", verspricht Becks. Regel-air finden Sie in Halle B0 am Standplatz 108.


Remmers: Abdichtung für bodentiefe Fenster

Remmers - BAU 2019 Vorschau
Remmers MB 2K ermöglicht die Abdichtung von Haustüren und bodentiefen Fenstern. Foto: Remmers.

Remmers präsentiert auf der BAU die mit dem BAKA Preis für Produktinnovation (Praxis Altbau) ausgezeichnete Universalabdichtung MB 2K. Dieses Produkt war auch schon in den Vorjahren zu sehen und wird zur neuesten Messe-Ausgabe unter anderem mit Live-Vorführungen für die Abdichtung bodentiefer Fenster näher vorgestellt. Durchdringungen, Anschlüsse oder Übergänge im Sockel müssen sicher an die flächige Bauwerksabdichtung angebunden werden. Bei Haustüren und bodentiefen Fenstern ist dies eine besondere Herausforderung. Neben der Haftungsproblematik beim Übergang von mineralischen auf andere Untergründe kommt häufig die schwierige Verarbeitung der Abdichtung zum Tragen. Nach Angaben von Remmers bietet die Abdichtung MB 2K die Lösung dieses Problems. Remmers finden Sie in Halle B6 am Standplatz 538.


Soudal: Einfaches und schnelles Vorwandmontagesystem

Soudal - BAU 2019 Vorschau
Highlight am Soudal-Messestand ist das neu entwickelte Vorwandmontagesystem SoudaFrame SWI. Foto: Soudal.

Auf der BAU präsentiert Soudal eine Reihe von Neuheiten für Profiverarbeiter aus den Bereichen Fenster, Dach, Fliese und Innenausbau. Highlight am Soudal-Messestand ist das neue Vorwandmontagesystem SoudaFrame SWI. Die Abkürzung steht für Soudal Window Installation. Das auf der Fensterbau Frontale im März 2018 erstmals als Pilot vorgestellte System hat die ift-Prüfungen für den Baukörperanschluss von Fenstern (MO-01/1 und 01/2) bestanden und wird zu Beginn des Jahres im Baustoff-Fachhandel eingeführt. Neben einer tragfähigen und sicheren Befestigung sowie einer energieeffizienten Abdichtung zeichnet sich die Neuentwicklung vor allem durch eine einfache und schnelle Montage aus. Das patentrechtlich geschützte Soudal-Vorwandsystem besteht im Wesentlichen aus einem Stecksystem mit glasfaserverstärkten Kunststoff-Profilen und den RAL-geprüften SWS-Systemkomponenten, mit denen der komplette Montagerahmen verklebt und gleichzeitig abgedichtet wird. Soudal finden Sie in Halle B6 am Standplatz 211.


Sulzers Beitrag zur Abfallreduktion

Sulzer - BAU 2019 Vorschau
Sulzer bietet dem Besucher die Möglichkeit, die Austragssysteme selbst zu testen. Foto: Sulzer.

Nachhaltigkeit, Zuverlässigkeit und einfache Anwendung sind die zentralen Eigenschaften der neuen MixpacTM Klebstoff-Verpackungslösung. Auf der BAU wird Sulzer Mixpac ergänzend zu seinem bereits vorhanden Produktportfolio seine neusten Produkte vorstellen. Dabei könnte Sulzers neue Lösung entscheidende wie auch nachhaltige Auswirkungen auf die Industrie haben. Denn Ziel ist es, Abfall von 2-Komponenten-Kleb- und Dichtstoffen in Kartuschen als auch Abfall bei der Verpackung selbst im Vergleich zu herkömmlichen Verpackungssystemen signifikant zu reduzieren. Mit Klebstoffen zu arbeiten verursacht Abfall. Um genau diesen Abfall zu reduzieren, hat Sulzer ein neues Verpackungssystem entwickelt, welches es dem Kunden im gleichen Atemzug erlaubt, auch die Systemkosten entlang seiner Wertschöpfungskette zu verringern. Sulzer finden Sie in Halle C6 am Standplatz 437.


tremco illbruck: Von der luftdichten Fassade bis zum passiven Brandschutz

tremco illbruck - BAU 2019 Vorschau
Ein eingespieltes Team: Lisa und Michael. Auch auf der BAU 2019 zeigen sie wieder live, was die Produkte und Systeme von tremco illbruck für eine mängelfreie Ausführung leisten. Foto: tremco illbruck.

Mit dem Auftritt auf der BAU will der Abdichtungsspezialist tremco illbruck die Antworten liefern auf Fragen wie: Wie steige ich in die Detailplanung einer Abdichtung von Fenstern, Fassaden und einzelnen Bauabschnitten ein? Wie setze ich die Anforderungen an die Luftdichtheit und den Brandschutz um? Welche hochwertigen, zuverlässigen Lösungen und intelligenten Alternativen bietet mir tremco illbruck? Und wie lässt sich damit Schritt für Schritt eine mängelfreie Fugenabdichtung auf dem Stand der Technik umsetzen? An der ersten Station dreht sich alles um den Zeitraum, in dem die Weichen für eine mängelfreie Ausführung gestellt werden: die Detailplanung. Hier geben die Mitglieder des Planungsteams Bauanschluss wertvolle Tipps, auf welche Punkte beim Bauanschluss besonders geachtet werden muss. tremco illbruck finden Sie in Halle A2 am Standplatz 111.


WindowMaster: Natürliche Lüftungssysteme

WindowMaster - BAU 2019 Vorschau
NV Embedded dient zur gezielten Steuerung des Innenraumklimas. Foto: WindowMaster.

WindowMaster stellt in München am Messestand Lösungen für die natürliche Lüftung vor. Die Besucher können sich unter anderem vom Steuerungssystem NV Embedded sowie den neuen, besonders kompakten Fensterantrieben WMX 813 und WMX 814 überzeugen. Des Weiteren werden auch Lösungen für den Rauch- und Wärmeabzug thematisiert. Auf dem Messestand wird unter anderem das cloudbasierte System NV-Embedded zu sehen sein. Basierend auf dem Internet der Dinge (kurz: IoT) dient es zur gezielten Steuerung des Innenraumklimas und lässt sich flexibel in die Gebäudeleittechnik integrieren. Zur Datenübertragung nutzt das Lüftungssystem das Bus-Verfahren. Gesteuert über eine App, lässt sich das Raumklima so jederzeit - und von überall - mühelos anpassen. Damit präsentiert WindowMaster eine intelligente All-in-one-Lösung. WindowMaster finden Sie in Halle B2 am Standplatz 230.


Zu den bb Messe Highlights BAU: Maschinen und Werkzeuge gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Software gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Profile (Alu + PVC) gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Smart Home und Sonnenschutz gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Funktionsgläser und Zubehör gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Beschläge und Sicherheit gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

Zu den bb Messe Highlights BAU: Bauelemente gelangen Sie bei einem Klick auf diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!