08.10.2018

Alba Group und A|U|F beschließen Partnerschaft


Alba Group und A|U|F beschließen Partnerschaft
2017 wurden über die A|U|F und ihre Mitglieder 32.000 Tonnen Aluminiumschrotte, dies sind über 35 Prozent des anfallenden Schrottes, der Wiederverwendung zugeführt. Foto: Alba Group / A|U|F.


Der Recyclingspezialist und Umweltdienstleister Alba Group und die Recyclinginitiative A|U|F e.V. wollen künftig eng zusammenarbeiten. Zu diesem Zweck haben sie eine Partnerschaft begründet, die sich besonders die Erhöhung des Anteils an Sekundärrohstoffen am Aluminium-Verbrauch zum Ziel gesetzt hat.

Gemeinsam mit seinen Partner- und Mitgliedsunternehmen engagiert sich A|U|F für einen produktbezogenen Recyclingprozess entlang der gesamten Aluminium-Verwertungskette. Die angeschlossenen, zertifizierten Unternehmen sammeln Schrotte aus der Produktion sowie Bauteile am Ende der Nutzungsphase, recyceln sie und führen sie in den Wirtschaftskreislauf zurück. Die Alba Group, einer der führenden Rohstoffversorger weltweit, bereitet Alu-Schrotte in ihren Anlagen nach höchsten technologischen Standards auf. Dabei entstehen hochwertige Fraktionen, die in den Schmelzwerken weiter verarbeitet werden.

Geschlossene Kreisläufe

„Der Bedarf an Aluminium hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt", so Walter Lonsinger, Vorstand von A|U|F. „Umso wichtiger ist es deshalb, die Sekundärproduktion zu stärken und Rohstoffe aus Altmaterialien zurückzugewinnen. Wir freuen uns, mit der Alba Group einen ausgewiesenen Experten für die Wiederaufbereitung von Schrotten an unserer Seite zu haben."

Mehr zur Recyclinginitiative finden Sie hier.

Zur Internetseite des neuen Recyclingpartners führt Sie dieser Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!