03.08.2018

bb-Serie: Frischer Wind in der Fensterbranche


bb-Serie: Frischer Wind in der Fensterbranche
Michel Schüller. Foto: Semcoglas.


In der August-Ausgabe von bauelemente bau ist Michel Schüller, Geschäftsführer der Semcoglas Holding, unser Jungunternehmer des Monats. Im Gespräch schildert er seinen beruflichen Background, seine Erfahrungen mit der Branche und was er in seinem Unternehmen verändern und mit diesem erreichen möchte.

Herr Schüller, was war bei Ihnen das Motiv, den Fußstapfen Ihres Vaters folgen zu wollen?

Ich bin mit dem Unternehmertum und dem Unternehmen groß geworden. Es war jederzeit Thema. Mein Vater hat es geschafft, sich aus einer kleinen Handelssparte aus dem Unternehmen meines Opas selbstständig zu machen. Durch die Fusion der Schüller Qualitätsglas und Isoglas Gruppe wurde die Semco entwickelt. Die Partnerschaft mit einem Basisglashersteller gibt uns eine Versorgungssicherheit mit gleichbleibender Qualität. Das aufgezeigte Unternehmertum, das kreative Kombinieren von „produktiven Kräften", auch über den Tellerrand hinaus, Beschreiten von „neuen Wegen" sind definitiv ein Antrieb und haben mich immer interessiert. Zum anderen gibt es eine soziale Verantwortung den rund 1.500 Mitarbeitern und deren Familien, wie auch unserer Familie, gegenüber. Die Sicherung und der Ausbau des Unternehmens für die nächsten Generationen liegen mir persönlich am Herzen. Zumal die Semco Gruppe auch ein Familienunternehmen bleiben soll.

Haben Sie Ihre Ausbildung beziehungsweise Ihr Studium speziell auf diese Aufgabe ausgelegt?

Es war immer im Fokus, jedoch nicht vordergründig. Meine Ausbildung zum Industriekaufmann habe ich in unterschiedlichen Branchen und Unternehmen absolviert; unter anderem bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, bei einer Bank oder bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Die Herausforderungen unserer Kunden habe ich in der Fertigung und Montage von Fenstern kennen gelernt. Abgerundet hat sich meine Ausbildung mit einem Auslandsaufenthalt, mit meinem BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Unternehmensführung, ergänzt mit dem Einblick in weitere Unternehmen. Somit bin ich viel mehr ein Generalist. Durch meine heutige Funktion als Geschäftsführer der Unternehmensentwicklung/IT habe ich wiederum Einblick in viele Unternehmensbereiche. Dies lässt mir für die Zukunft viele Möglichkeiten offen.

Das komplette Interview mit Michel Schüller lesen Sie auf Seite 6 in der August-Ausgabe von bauelemente bau.

Auf die Homepage von Semcoglas gelangen Sie über diesen Link.