E-Mail
15.05.2018

Oknoplast berichtet von kräftigem Umsatzplus


Oknoplast berichtet von kräftigem Umsatzplus
Auf der Fensterbau Frontale konnte Jens Eberhard einen Rückblick auf das erfolgreiche vergangene Jahr geben. Foto: Oknoplast.


Auch für das Bilanzjahr 2017 kann die Oknoplast Gruppe ein deutliches Wachstum verzeichnen. So steigerte das Unternehmen seinen Umsatz international in allen Ländern um etwa fünf Prozent. In Deutschland weist die Oknoplast Gruppe mit den Marken Oknoplast, Aluhaus und WnD sogar eine Steigerung von über zehn Prozent auf. Damit zählt Deutschland neben Polen, Italien und Frankreich weiter zu den stärksten Märkten für den Kunststoff-Fenster- und Türenhersteller. Angesichts der kontinuierlich steigenden Erfolgskurve in den vergangenen Jahren sieht sich Oknoplast auf einem guten Weg, mittelfristig zu den führenden Herstellern in Deutschland zu gehören.

Am Ende des Jahres 2017 stand für die Oknoplast Gruppe in Deutschland ein Umsatz von 26,6 Millionen Euro zu Buche. Mit einer Steigerung von 10,1 Prozent konnte somit das Rekordergebnis aus 2016 (24,2 Millionen Euro) deutlich verbessert werden. „Nachdem wir im Vorjahr noch knapp an der 25-Millionen-Marke scheiterten, freuen wir uns umso mehr, dass wir sie in 2017 deutlich übertreffen konnten", sagt Jens Eberhard, Marktdirektor von Oknoplast Deutschland, Ibbenbüren.

„Diese positive Entwicklung wollen wir fortführen. Wir sind guter Dinge, dass wir dies auch in 2018 und den darauffolgenden Jahren schaffen können. Nicht zuletzt dank unserer jüngst in Nürnberg auf der Fensterbau Frontale vorgestellten Neuheiten und Innovationen", so Eberhard weiter.

International erfolgreich

Zufrieden mit ihren Zahlen gibt sich auch die Oknoplast Gruppe als Ganzes. Weltweit steigerte sie 2017 ihren Umsatz um etwa fünf Prozent auf rund 155 Millionen Euro. Ein weiteres Plus gegenüber dem Jahr zuvor (2016: 145 Millionen Euro). Der Exportanteil liegt aktuell bei 72 Prozent - insgesamt greifen nach Aussagen des Unternehmens über 3.000 Fachhandelspartner in 13 Ländern auf die Kunststoff-Fenster und -Türen der Oknoplast Gruppe zurück.

Die Homepage von Oknoplast Deutschland steuern Sie über diesen Link an.


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!