E-Mail
04.05.2018

Die Themenschwerpunkte verschieben sich


bb-Messe-Nachlese: Fensterbau Frontale Teil II und Holz-Handwerk

Die Themenschwerpunkte verschieben sich
Bildunterschrift 1: Mit Produkt-Konfiguratoren und Virtual Reality Lösungen bieten sich neue Möglichkeiten für das Verkaufsgespräch. Foto: bb.


Auffällig war zu beobachten, dass der U-Wert in den zur Fensterbau Frontale geführten Gesprächen kaum eine Rolle spielte. An seine Stelle getreten sind die Barrierefreiheit, Einbruchhemmung, neue Oberflächen-Technologien, neue Lösungen für die Montage, neue Schweißtechniken für die Verarbeitung von PVC-Profilen, mit Virtual und Augmented Reality ganz neue Möglichkeiten für die Produktpräsentation beziehungsweise eine neue Qualität von Verkaufsgespräch. Mit dem Teil II unserer Messe-Nachlese bieten wir ihnen einen Überblick über alle Neuheiten in diesen und anderen Themenebereichen.

Dass vom U-Wert kaum die Rede war, mag daran liegen, dass man nach den vielen Jahren, in denen die Energieeinsparung die zentrale Rolle spielte, der Sache ein wenig überdrüssig geworden ist. Zudem ist bei den diversen Optimierungsversuchen auch deutlich geworden, dass weitere Verbesserungen nur mit hohem Aufwand zu erreichen wären.

Schlechtes Beispiel

Oder es liegt an der großen Politik. Denn die einstmals so gepriesene „Klima-Kanzlerin" hat in ihrem Eifer deutlich nachgelassen. Während der Verhandlungen zur Großen Koalition wurden schon recht bald die Klimaschutzziele für 2020 mit erschreckender Lässigkeit über Bord geworfen. Zugleich der Schwur abgegeben, sich beim Erreichen der Ziele für 2030 dann aber richtig ins Zeug zu legen.

Wer wollte sich bei einem solchen Beispiel ermuntert fühlen, an seinem Engagement in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz unverändert festzuhalten?

Unsere ausführliche Messe-Nachlese zur Fensterbau Frontale und zur Holz-Handwerk lesen Sie in der Mai-Ausgabe von bauelemente bau ab den Seiten 46 beziehungsweise 112.

Auf die Homepage der Fensterbau Frontale gelangen Sie über diesen Link....

...und zur Holz-Handwerk geht es über diesen kleinen Umweg.