E-Mail
26.04.2018

Scheuten Projects eröffnet eigene Isolierglas-Produktion


Scheuten Projects eröffnet eigene Isolierglas-Produktion
Eröffnung der Isolierglasfertigungsstraße durch Heiko Probst (2. v.r.) und Joep Kwantes (2. v.l.). Foto: Scheuten.


Mitte April eröffnete Scheuten Projects in seinem Werk in Venlo eine neue, eigene Produktionslinie zur Herstellung von Isolierglas für Projekte. Ab sofort ist damit die gesamte Glasverarbeitung unter einem Dach und in einer Hand vereint: Laminieren, Härten, Siebdruck und andere Designmöglichkeiten, Gebäudeintergrierter Photovoltaik und ab sofort auch die Herstellung von Isoliergläsern für die Ausführung internationaler Projekte.

Scheuten Projects-Bereichsleiter Heiko Probst erklärt: "Bisher haben wir gemeinsam mit unserer Schwester-Division die Projekt-Isoliergläser in Venlo produziert. Aufgrund des Booms im Bau- und Glasmarkt werden diese Kapazitäten jedoch immer enger. Mit unserer eigenen Isolierglas-Produktionslinie sind wir nun deutlich flexibler und können die Produktionsabläufe in beiden Werken optimieren. Davon profitieren unsere Projektkunden weltweit."

Scheuten Projects liefert sowohl Doppel- als auch Dreifach-Isolierglas bis zum Jumbo-Format von 6,0 x 3,21 Metern, 1.750 Kilogramm Gewicht je und bis zur 68 Millimeter Isolierglasdicke für Projekte. Scheuten Projects hat Niederlassungen und Produktionsstätten in Venlo (Scheuten), Bretten (BGT Bischoff Glastechnik AG) und Waghäusel (SITEC Produktions GmbH) und verfügt nebenbei unter anderem über sechs ESG Öfen, fünf Siebdrucklinien, fünf VSG Anlagen und sechs Autoklaven.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!