E-Mail
19.12.2017

AGC Interpane veranstaltet Workshop in NY


Im Vordergrund befindet sich das Three World Trade Center. Hier verwendete AGC Interpane als erster Glashersteller in New York zum ersten Mal nicht vorgespanntes Verbundglas mit einer maßgeschneiderten Beschichtungskombination.

AGC Interpane veranstaltet Workshop in NY
Foto. AGC Interpane.


Für einen Workshop zum Thema Glas hatte sich AGC Interpane mit dem 86. Stockwerk des One Word Trade Centers mitten in New York City eine ganz besondere Location ausgesucht. Eingeladen waren rund 50 Projektleiter der bedeutendsten Architektur-Büros von New York. Über zwei Tage wurden diese über Beschichtungssysteme, Toleranzen, Produktcharakteristika, europäische und amerikanische Standards und vieles mehr informiert.

Die Wahl des Austragungsortes kommt nicht von ungefähr: AGC Interpane lieferte für inzwischen dutzende Hochhausneubauten Sonnenschutz-Verglasungen der Produkte ipasol und Stopray. Auf eines der neuesten, in der Fassade gerade fertiggestellten Gebäude, hatte man vom Seminarraum aus den perfekten Blick: Das Three World Trade Center des britischen Architekten Richard Rogers.

Exklusiver neuer Service

Zu den Projekten von AGC Interpane in Nordamerika zählt auch der Vista Tower in Chicago. Der Skyscraper ist gerade im Bau und wurde als eines der ersten Gebäude weltweit mit einer individuellen Verglasung des Glasspezialisten ausgestattet. Möglich macht dies ein neuer Service, der zum Ende des Seminarprogramms erstmals öffentlich vorgestellt wurde: Coating on Demand (CoD). AGC Interpane ermöglicht Architekten einzigartige Beschichtungen zu entwickeln, die genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.

Weitere Informationen auf der Internetseite des Unternehmens.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.