E-Mail
12.12.2017

Nur für Mutige


Nur Mut! Je weiter der Besucher auf dem Skywalk in Nordthüringen vorantraut, umso transparenter wird dieser, bietet auch den Blick in die Tiefe...Fotos: © fotografie-grimm-leinefelde

Nur für Mutige


Ein neuer gläserner „Skywalk" bietet de Besucher des Sonnensteins in Nordthüringen einen atemberaubenden Blick auf den Harz, das Kyffhäusergebirge, das Ohmgebirge, die Goldene Mark und das angrenzende Leinebergland und in die Tiefe. Am Bau des gläsernen Stegs war das Glaskontor Erfurt maßbeglich beteiligt.

Nach Plänen des Thüringer Architekturbüros Stadermann ist über der etwa 100 Meter hohen, fast senkrechten Felsfront am Westrand des Berges ein 13,4 Tonnen schwerer, 14 Meter langer und 2,8 Meter breiter, frei auskragender Aussichtssteg aus Beton, Stahl und viel Glas entstanden. Zum Ende des Steges hin verjüngen sich die seitlichen Brüstungen, der Boden wirkt immer transparenter, kurz: der Blick öffnet sich zunehmend in alle Richtungen, also auch nach unten.

Zur Internetseite der Gruppe von Glasspezialisten, zu der auch das Glaskontor Erfurt gehört, kommen Sie über diesen Link

 


Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print bzw. der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.