E-Mail
07.09.2017

DuoTherm hat Endanwender im Fokus


DuoTherm hat Endanwender im Fokus
Der Kommunikationsweg bei DuoTherm führt mit dem Systemkompass von gewünschten Effekten zum passenden Bauelement. Grafik: DuoTherm.


Neben den umfassenden Fachinformationen in den Produktbereichen Rollladen und Sonnenschutz bietet DuoTherm seit einigen Monaten spezielle Kommunikationsmittel zur Ansprache der Endverwender an. So werden Warengruppen-Broschüren, Preislisten und technische Unterlagen neuerdings durch zielgruppengerechte Orientierungshilfen ergänzt und dazu passendes Informationsmaterial aufbereitet.

Dabei verläuft die Argumentationsrichtung zum Endverbraucher nahezu entgegengesetzt zu der Kommunikation hin zum Handel: In der Regel interessieren den privaten Bauherrn zunächst seine individuellen Bedürfnisse in punkto Beschattung, Sicherheit, Sicht-, Sonnen-, Witterungs- und Insektenschutz. Erst wenn die zu erreichenden Ziele klar sind, geht es um die Frage nach den dafür notwendigen Bauelementen.

Nur so viel Information wie nötig

Erste Antworten darauf kann der Endkunde dank des DuoTherm-Systemkompasses künftig selbst finden. Mit Hilfe einer Matrix erkennt er im Handumdrehen die Stärken einzelner Warengruppen im Hinblick auf gewünschte Effekte. Während Raffstore und Tuchverschattungen beispielsweise weniger geeignet für Insekten-, Witterungs- und Klimaschutz sind, können PVC- und Alu-Rollladen hier deutlich besser punkten. „Unsere Strategie ist es, den späteren Verwender nicht mit Informationen zu überfrachten. Es macht für ihn also wenig Sinn, sich mit allen Bauelemente-Arten auseinanderzusetzen, wenn ohnehin nur eine begrenzte Auswahl in Betracht kommt", so Markus Bandt, Vertriebsleiter bei DuoTherm.

Auf die Internetseite von DuoTherm geht es hier entlang.